Roma-NGOs verklagen ukrainische Polizei

August 30th, 2018  |  Published in Rassismus & Menschenrechte, Recht & Gericht

Pogrom in Lemberg (Foto: liveuamap .com)RAN, 28.8.2018: Nachdem es in der Ukraine wiederholt zu gewalt­täti­gen An­griffen ge­gen Roma und Roma-Sied­lungen ge­kommen ist, ver­klagen Men­schen­rechts­orga­ni­sa­tio­nen die ukrai­ni­sche Polizei, da diese ihren Pflich­ten, Roma vor rassis­ti­scher Gewalt zu schüt­zen, nicht nach­ge­kom­men sei. Das Euro­pean Roma Rights Centre (ERRC) und das Natio­nal Roma Centre ver­treten Roma, die bei gewalt­täti­gen An­griffen am 23. Juni und am 10. Mai zu Scha­den kamen. Die Klage ar­gumen­tiert mit Ver­stößen gegen die Europä­ische Men­schen­rechts­konven­tion, ande­re Men­schen­rechts­abkom­men und na­tio­na­le Gesetze. Laut ERRC gibt es zu­neh­mend Beweise für Ab­spra­chen zwi­schen rechts­extre­men Grup­pie­run­gen und der Polizei so­wie ande­ren Behör­den. In einem Video schrei­ten die Polizisten nicht ein (ab ca. min. 11), als eine Miliz eine Ro­ma-Sied­lung in Kiew zer­stört. Die Men­schen­rechts­organi­sa­tio­nen wer­fen der Polizei vor, nicht fähig oder nicht wil­lens zu sein, Roma zu schützen und die Täter zu ver­fol­gen.

Weitere Infos: „They wanted to kill us“ – Artikel des Guardian über die Lage in der Ukraine, 27.8.2018

(Text: RAN, 28.8.2018)

Siehe auch:
„Systematische Verfolgung“ in der Ukraine, 24.7.2018
Zentralrat: Ukraine muss handeln, 17.7.2018
Ukraine: Ein Toter bei bereits 5. Pogrom, 25.6.2018
Ukraine: Erneuter Angriff auf Roma, 16.5.2018
Presseaussendung zu Pogrom in Ukraine, 9.5.2018
„Viele versuchen, ihre Herkunft zu verschleiern“, 13.12.2017
Roma-Binnenflüchtlinge in der Ukraine, 21.8.2017
Angriff auf Roma-Siedlung in Kiew, 29.4.2017
Roma-Siedlung in Kiew niedergebrannt, 22.4.2017
Pogrom gegen Roma in der Ukraine, 29.8.2016
Ukraine: Gewalt gegen Roma eskaliert, 1.5.2014
Ukraine: Übergriffe auf Roma, 24.4.2014
Roma-Camp in Kiew niedergebrannt, 20.6.2012


Comments are closed.