Religion

5.000 Roma-Pilger in Rom

Oktober 26th, 2015  |  Published in Religion

Papst Franziskus (Foto:In Erinnerung an das legendäre Treffen zwischen Papst Paul VI. und Tausenden Roma in Pomezia vor 50 Jahren wird Papst Franziskus heute rund 5.000 Roma im Vatikan empfangen. Unter den internationalen Pilgern befindet sich auch eine Roma-Gruppe aus der Diözese Eisenstadt. Das Treffen findet im Rahmen einer großen Wallfahrt statt, die vom „Päpstlichen Rat für die Seelsorge für die Migranten und Menschen unterwegs“ veranstaltet wird. Papst Franziskus hat seine Nähe zur Roma-Minderheit schon mehrfach, etwa im Februar bei einem spontanen Besuch in einer Roma-Siedlung am Stadtrand Roms, demonstriert.

(dROMa)

Alle meine Kinder (Trailer)

September 24th, 2015  |  Published in Film & Theater, Rassismus & Menschenrechte, Religion

All My Children [theatrical trailer] from MEDIA FILM on Vimeo.

Alle meine Kinder | Všetky moje deti (SK/CZ 2013)
Dokumentarfilm von Ladislav Kaboš, 90 min. (Website)

Die Langzeitdokumentation „Alle meine Kinder“ zeigt den Mikro­kos­mos eines Roma-Dor­fes in der Ost­slowakei. Rund zehn Jahre lang be­glei­tete der Filmemacher Ladislav Kaboš den charis­ma­ti­schen Priester Marián Kuffa bei sei­nen Bemü­hun­gen, den Be­woh­nern eines Ro­ma-Slums zu Bildung und neuem Selbst­bewusst­sein zu ver­helfen.

Roma sam: Roma-Wallfahrt nach Mariazell

August 18th, 2015  |  Published in Radio & TV, Religion

Radio Roma samRoma sam
Radio Burgenland:
3.8.2015 | (on demand)

MariazellAm Sonntag, 9. August 2015, fand die traditionelle Roma-Wallfahrt nach Mariazell statt. Die Pilger­reise der Roma weist eine jahr­hun­dert­lange Tra­dition auf, die wäh­rend des NS-Regimes unter­bunden und im August 1996 von den öster­rei­chi­schen Roma-Vereinen wieder ins Leben ge­ru­fen wurde.

„Mariazell war schon immer eine Pilgerstätte für die Volks­gruppe der Roma. Einen sehr engen Bezug haben Roma zur Maria Mutter Gottes. Sie nimmt eine wich­tige Rolle in ihrem Leben ein“, sagt Monika Scheweck vom Referat für ethni­sche Gruppen der Diözese Eisen­stadt. „Die katho­li­sche Kirche ist sehr bemüht, dass es ein bes­seres Miteinan­der gibt. Durch die gute, jahre­lange Zusam­men­arbeit hat sich eini­ges zum Positiven gewandt, jedoch gibt es noch einige Hürden, die zu über­winden sind“, sagt die Refe­rats­leite­rin. Mehr über die tra­di­tio­nelle Roma-Wall­fahrt hören Sie in der Sen­dung „Roma sam“ auf Radio Burgenland.

(volksgruppen.orf.at)

Ladipe le Romendar Cejiste

August 17th, 2015  |  Published in Radio & TV, Religion

Radio Roma samRoma sam
Radijo Burgenland:
3.8.2015 | (on demand)


Roma-Wallfahrt nach Mariazell (Foto: Romane Thana/Burgenländisches Landesmuseum)O ladipe le Romendar Cejiste jek schelber­schen­geri tradicijona ande len­geri histo­rija upre sikal, savi maschkar o nacijen­gero rajipe na dija taj ando august 1996 le austri­tike Romen­gere farajnen­dar papal upre lim uli. „Cej imar mindig jek ladipes­kero than la flogos­kera grupnake le Romen­dar sina. Jek vusko kheta­nipe hi le Romen usi Maria, le Devleskeri daj. Oj jek bari­kano than ando dschi­vipe le Romen­dar ande lel“, phenel i Monika Scheweck andar o referat le etni­schi grupnen­dar la diöcesa­tar Tikni Martona. „I katolischi khan­geri but kerel, kaj feder kheta­nipe te del. Aja kheta­ni buti, savi imar but berscha del, latschi­pe antscha, ham te meg mindig dombi del, pedar save prik iste gelo ol“, phenel o schero le refe­ratis­tar. Bute­der pedar o tradicijo­neli ladipe le Romen­dar Cejiste, schunen tu­men andi sendung „Roma sam“ upro Radijo Burgenland.

(volksgruppen.orf.at)

Ladipe uso Dschelno Dad Franziskus

Juli 28th, 2015  |  Published in Religion

Treffen mit historischer Bedeutung: Paul VI. in Pomezia, 26. September 1965 (Foto: news.va)Ande jek cerhakero foro pasche Pomezia ando septemberi 1965 use jek talalinipe maschkar o Dschelno Dad Paul VI. taj valami 3.000 Roma, save andar i cili Europa otscha roasinde, pumen le Dschelne Dadestar te sentelinel te mukel. Organisirim ulo ada talalinipe le katolischi raschajistar Bruno Nicolini (+ 2012) le khetanipestar Sant’ Egidio. Kaj akan on 50to berscheskero di le kherodipestar le Dschelne Dadestar Paul VI. ande Pomezia hi, o Dschelno Dad Franziskus, Romen taj Sinten taj avre use kerime grupn andar i cili Europa ando vatikan akarel. O talalinipe maschkar o Roma taj Sinti taj o Dschelno Dad Franziskus andi cajt usar 23to – 27to oktoberi 2015 ando foro Roma hi.

Buteder informacija pedar i roas taj o aunmejdinipe:
Referat fi etnischi grupn/diöcesa Tikni Martona
Manuela Horvath & Monika Scheweck
7400 Erba, Betschitiko poschtito 6
Har.: 0676/880 701 721 vaj 0676/880 701 722
E-Mail: roma.sinti.pastoral@martinus.at

(volksgruppen.orf.at)

Fahrt zu Papst Franziskus

Juli 26th, 2015  |  Published in Religion, Veranstaltungen & Ausstellungen

Treffen mit historischer Bedeutung: Paul VI. in Pomezia, 26. September 1965 (Foto: news.va)In einer Zeltstadt bei Pomezia in der Nähe von Rom kam es im Sep­tem­ber 1965 zu einem Tref­fen zwi­schen Papst Paul VI. und etwa 3.000 Roma, die aus ganz Europa an­ge­reist waren, um sich dort vom Heili­gen Vater segnen zu las­sen. Orga­ni­siert wurde das Tref­fen vom katho­li­schen Priester Bruno Nicolini (gest. 2012) von der Gemein­schaft Sant’ Egidio. Anläss­lich des 50. Jahrestages des Besuchs von Papst Paul VI. in Po­me­zia lädt Papst Fanziskus Roma und Sinti und andere ver­wandte Grup­pen aus ganz Euro­pa in den Vatikan ein. Das Treffen zwischen Roma und Sinti und Papst Franzis­kus fin­det in der Zeit von 23. bis 27. Oktober 2015 in Rom statt.

Nähere Infos über die Reise und Anmeldung:
Referat für ethnische Gruppen/Diözese Eisenstadt
Read the rest of this entry »

Spontaner Besuch des Papstes bei Roma

Februar 9th, 2015  |  Published in Religion

Papst Franziskus (Foto:Auf dem Weg zu einem Besuch einer Gemeinde im Nordosten Roms hat Papst Franziskus gestern Sonntag überraschend ein Roma-Lager besucht. Laut Bericht von katholisch.de ließ er dort seinen Wagen an­halten, stieg aus und sprach einige Minu­ten mit den Be­woh­nern. Nach einem Segen für die Men­schen des Camps begab sich Franzis­kus in die nahe­gele­gene Gemeinde San Michele Arcangelo im Stadtviertel Pietralata.

Zahl­reiche Roma leben in Rom und anderen italie­ni­schen Städten in provi­so­ri­schen Wohn­lagern. Erst kürzlich hat die EU-Kommission Italien ein Vertragsverletzungsverfahren we­gen der (über Jahre auf Grund­lage des soge­nann­ten „Noma­den-Plans“ be­trie­be­nen) Politik der Segregation der Roma-Be­völ­ke­rung an­ge­droht.

(dROMa)

Siehe auch:
Weltkongress der Roma-Seelsorger (8.6.2014)
Papst plant Begegnung mit Roma (28.11.2014)

Kedveschno dad kamla talalinipe Romenca

Dezember 9th, 2014  |  Published in Religion

Papst Franziskus (Foto:O kedveschno dad Franziskus kamla jek talalinipe jeka grupnaha Romenca: Ando 14. decemberi uso aun phendo khe­ro­dipe la khan­ge­ra­kera gemajn­datar San Giuseppe all-Aurelio andi ostitiki foros­keri rik ando Rom ov dsche­nenca le Ro­men­dar khetan perla, kaj te i gemajndi le dsche­nenge igen but pomo­scho­ninel. Imar ando april o Franzis­kus jek gemajn­di khe­rodija savi upri foros­keri rik sina. But esertscha Roma ande blecho­schne khera andi pe­ripherie dschin. Sar ando kesdipe le novemberis­tar te schu­nel sina, i EU-akere ko­mi­si­jona la Itali­jake jek arkeripeskero dukajipe vasch i (pe­dar o berscha upri basis le „Noma­den-Plan“istar sa ker­do ulo) poli­tika la segre­gacijo­nake le Romen­dar fogo­sintscha. La ita­lija­kera regi­runga­tar mang­lo ulo, hot la EU-ake­re komi­sijo­nake bu­te­der infor­ma­cija pedar i aktu­jeli atschi­pes­keri situa­cija le Romen­dar andi Italija, te ando Rom, prik dim te ol.

(dROMa)

Orientierung: Vorbildhaftes Waldhüttl

November 30th, 2014  |  Published in Einrichtungen, Radio & TV, Rassismus & Menschenrechte, Religion

 Waldhüttl: Aufräumarbeiten mit den Bewohnern Wohnprojekt für „Menschen ohne Heimat“ in Tirol

ORF2 – Orientierung: 30.11.2014, 12:30 Uhr
Bericht: Brigitte Wojta, Länge: 7.41 Minuten
(on demand)

Roma aus der Ostslowakei, die nach Inns­bruck kommen, um dort ein paar Wochen lang mit dem Ver­kauf einer Stadt­zeitung ein wenig Geld zu ver­die­nen, um ihre not­lei­den­den Familien zu Hause unter­stützen zu kön­nen – das war der Aus­gangs­punkt der Grün­dung des Wohn­projekts Wald­hüttl in Innsbruck vor zwei Jah­ren. Das Ziel: Diesen Men­schen wäh­rend der Zeit ihres Auf­ent­halts in Österreich ein Ob­dach zu ge­ben (wir berichteten: Das Wohnprojekt „Waldhüttl“ in Tirol). Als „Bei­spiel geleb­ter Nächsten­liebe“ gilt das Wald­hüttl heu­te – und als Mo­dell einer gelun­ge­nen Koope­ra­tion des Stiftes Wilten, der Tiroler Vinzenz­ge­mein­schaf­ten und – quasi als „ideel­ler Geburts­helfer“ – des Sozialworts 10+ des Öku­meni­schen Rates der Kirchen in Öster­reich. Eng ver­knüpft mit der „Erfolgs­ge­schich­te Wald­hüttl“ ist mittler­weile auch der Name des Grün­ders der Initia­tive: Josef „Jussuf“ Windischer, Pax-Christi-Gene­ral­sekre­tär, der dieser Tage von den Ordens­ge­mein­schaf­ten Öster­reich für sein vor­bild­haf­tes Engage­ment mit dem „Preis der Orden“ ge­ehrt wor­den ist.

(Text: ORF Programminformation)

Papst plant Begegnung mit Roma

November 28th, 2014  |  Published in Religion

Papst Franziskus (Foto:Papst Franziskus plant eine Begegnung mit einer Gruppe von Roma: Bei dem für 14. De­zem­ber ange­kün­dig­ten Besuch der Pfarre San Giuseppe all-Aurelio am öst­li­chen Stadtrand von Rom wird er mit Ange­hö­ri­gen der Roma-Min­der­heit zusam­men­tref­fen, die von der Ge­mein­de betreut wer­den. Bereits im April hatte Fran­zis­kus einer ande­ren Pfarre am Stadt­rand einen Besuch ab­gestat­tet.

Tausende Roma leben in Container-Sied­lun­gen und Behelfs­unter­künf­ten an der Pe­riphe­rie. Wie An­fang November bekannt wurde, hat die EU-Kom­mis­sion Italien ein Vertrags­ver­letzungs­ver­fahren we­gen der (über Jahre auf Grund­lage des soge­nann­ten „Noma­den-Plans“ be­trie­be­nen) Politik der Segregation der Roma-Be­völ­ke­rung an­ge­droht. Die ita­lie­ni­sche Regie­rung wurde auf­ge­fordert, der EU-Kom­mission wei­tere Infor­ma­tio­nen über die aktuel­le Wohn­situation der Roma in Italien, ins­beson­dere auch in Rom, zu über­mitteln.

(dROMa)