Archive for April 4th, 2021

Paul Polansky (1942–2021)

April 4th, 2021  |  Published in Ehrungen & Nachrufe, Rassismus & Menschenrechte

Zum Tod des Menschenrechtlers Paul Polansky (1942–2021)


Paul Polansky (Foto: František Bikár, Romea.cz) Nach langer schwerer Krankheit ist der Historiker und Autor Paul Polansky am 26. März 2021 in Serbien ge­stor­ben. Er hat sich über 30 Jah­re lang für die Rechte von Roma ein­gesetzt und ge­hört zu den wich­tigs­ten Men­schen­recht­lern in diesem Bereich.

RAN: Paul Polansky wurde am 17. Februar 1942 als Kind tschechisch-deut­scher Ein­wanderer in den USA ge­boren. In den 1990er Jahren hat er in Tschechien gelebt und die Ge­schichte des Kon­zentra­tions­lagers für Roma im tschechischen Lety öffent­lich ge­macht, nach­dem er umfang­reiches Archiv­material aus­ge­graben und Zeit­zeugen be­fragt hatte. Die Geschichte des Lagers war seit dem Zwei­ten Weltkrieg weit­gehend ver­loren ge­gangen, ver­schleiert oder verzerrt wor­den. Zu den Häftlingen des Lagers ge­hörten der be­rühmte Partisan Josef Serinek und seine Familie. Später wurde auf dem Gelände des ehe­ma­ligen Kon­zentra­tions­lagers eine Schweinefarm errichtet.

Polansky hat zahlreiche Bücher und u.a. den Dokumentar­film „Gypsy Blood“ publi­ziert. 2004 erhielt er den Weimarer Menschenrechtspreis, da er sich unter Einsatz seines Lebens für die im Kosovo lebenden Roma einsetzte. Read the rest of this entry »