Archive for Oktober 22nd, 2017

RomaRespekt #14: Journey/Drom

Oktober 22nd, 2017  |  Published in Film & Theater, Radio & TV

Radio RomarespektRadio RomaRespekt #14: Journey/Drom – Das Theater ist der Raum, den man sich nimmt

Sendung vom 7.1.2017: Das Stück „Journey/Drom“ (wir berichteten) funk­tio­niert wie eine Fern­seh­show, die unter An­we­sen­heit des Pub­li­kums auf­ge­zeich­net wird. Es ent­hält Mixed-media-Elemente und ist in Eng­lisch. Es wurde kol­labo­rativ von allen Be­teilig­ten pro­du­ziert, die aus unter­schied­li­chen Län­dern kom­men.
Wie in jeder Fern­seh­show gibt es auch in Journey/Drom eine Show­masterin. Auf die­ser Ebene führt die Show­mas­terin Brina Stinehelfer in­sze­nier­te Inter­views mit den Schau­spie­ler/innen, die den Um­gang von Jour­nalis­ten/innen mit Roma und Romnja in den Medien ka­ri­kie­ren.
Wei­tere Ele­mente der Show sind die True Stories – Schau­spiel­szenen, in denen die Schau­spie­ler/in­nen Akte einer fort­lau­fen­den Ge­schich­te spie­len. Es geht um die Flucht einer Roma-Fa­mi­lie aus Serbien nach Deutsch­land, um die Abschiebung des Vaters, um seine An­kunft in Ser­bi­en, um Über­lebens­stra­te­gien von Mut­ter und Kind in Deutschland und um die Rück­kehr des Vaters nach Deutsch­land. Es han­delt sich dabei um Ge­schich­ten, die unter­schied­li­chen realen Per­so­nen tat­säch­lich so pas­siert sind. Diese wer­den im Stück zu einer strin­gen­ten Ge­schichte ver­knüpft.
 Die Musik in der Sen­dung stammt von der ungaris­chen Band M&M, die auch in Jour­ney/Drom live spielt, mit Aus­nah­me des „Pregnancy Rap“, der ist von Kristof Horvat und Mihaela Dragan.

(Sendung & Text: Weiterdenken: RadioRespekt, CC BY-NC-ND 3.0)

Siehe auch:
Berlin: The Journey / Drom, 16.10.2016