Größte Roma-Siedlung Italiens wird abgerissen

Januar 19th, 2010  |  Published in Rassismus & Menschenrechte  |  2 Comments

In Rom wurde heute – in Anwesenheit des postfaschistischen Bürgermeisters Gianni Alemanno – mit dem Abriss von „Casilino 900”, einem der größten Roma-Behelfslager Europas, begonnen. Etwa fünfzig Personen mussten ihre Unterkünfte verlassen und wurden von der Stadt in eine neue Siedlung gebracht. Weitere Umsiedlungen sollen in den kommenden Tagen folgen.

Die Zerstörung ihrer Unterkünfte (oben ein vor wenigen Stunden auf YouTube veröffentlichtes Video) ist der Auftakt zu einer umfassenden Operation, die den Abriss der gesamte Roma-Siedlung bis Ende des Jahres zum Ziel hat. Andere Siedlungen in Italien wurden bereits rechtswidrig abgerissen (siehe dROMa-Blog: hier, hier, hier und hier). Die Siedlung „Casilino 900” besteht schon seit vier Jahrzehnten; im Lager leben laut Presseberichten rund 650 Personen, unter ihnen vor allem Roma aus Ex-Jugoslawien. Die neuen Siedlungen werden die künftigen Bewohner nur betreten können, wenn sie am Eingang eine Identifizierungskarte vorweisen. Damit wolle man verhindern, dass auch illegale Immigranten Zugang zur Siedlung haben. Eine Aufenthaltsgenehmigung ist Bedingung für die Überstellung in die Ersatzsiedlungen.

Zur Siedlung Casilino 900 findet man im Internet übrigens auf Anhieb eine ganze Reihe von Fotosammlungen – etwa hier oder − auf Flickr− hier, hier, hier oder hier.

Responses

  1. sibiuaner.de says:

    Januar 22nd, 2010 at 20:04 (#)

    [...] Lloyd: „Ungarnflut“ an der Hudson BayRoma-Diskurse: Rassismus in Zeiten der KriseGrößte Roma-Siedlung Italiens wird abgerissenSeminar „Geschichtspolitik & Antiziganismus“Radijo: Nevo FG-tschatschipe & Nevodrom [...]

  2. Signal, 22.1.2010 « sibiuaner.de says:

    Januar 22nd, 2010 at 20:05 (#)

    [...] Ebenfalls am 19.1. gab es im dROMa-Blog eine Meldung samt weiterführenden Informationen und Links zur italienischen Minderheitenpolitik: Größte Roma-Siedlung Italiens wird abgerissen [...]