„Doppeltes Unrecht“

März 26th, 2017  |  Published in Einrichtungen, Geschichte & Gedenken, Literatur & Bücher, Recht & Gericht, Veranstaltungen & Ausstellungen, Wissenschaft  |  1 Comment

Der BGH stellt sich seiner Geschichte: Broschüre "Doppeltes Unrecht" „Doppeltes Unrecht – ein späte Entschuldigung“

Gemeinsame Publikation des deutschen Bundes­ge­richts­hofs und des Zentral­rats Deut­­scher Sin­ti und Roma

Am 17. Februar 2016 fand das gemeinsame Symposium des Bun­des­gerichts­hofs und des Zentral­rats Deut­scher Sinti und Roma zur Auf­arbei­tung der Ent­schä­di­gungs­recht­spre­chung des Bun­des­ge­richts­hofs aus den 1950er Jah­ren be­tref­fend die na­tionalsozialistische Ver­fol­gung von Sinti und Roma statt. Die Er­geb­nis­se des Sym­po­si­ums wur­den nun in einer ge­mein­sa­men Publi­ka­tion des Bundesgerichtshof und des Zentral­rats ver­öf­fent­licht. Die Broschüre ent­hält al­le Beiträge der Ver­anstal­tung – ein­schließ­lich der bei­den Vor­träge von Herrn Prof. Dr. Dr. Ingo Müller und Herrn Richter am Bun­des­ge­richts­hof a. D. Dr. Detlev Fischer – so­wie die Urteile des Bundesgerichtshofs vom 7. Ja­nuar 1956, die den Ge­gen­stand des Sym­po­si­ums bil­de­ten.

Aus dem Vorwort:

„Eine späte Entschuldigung in symbo­li­scher Weise wie auch ganz expli­zit zum Aus­druck zu brin­gen, war der tra­gen­de Ge­dan­ke des Symposiums, das am 17. Februar 2016 in den Räu­men des Bundesgerichtshofs statt­ge­fun­den hat. Die Ent­schul­di­gung gilt den Sinti und Roma, de­nen durch die Ent­schä­di­gungs­recht­sprechung des Bun­des­ge­richts­hofs in den 50er Jahren wei­teres Unrecht wider­fah­ren war. Durch eine Rechtsprechung, die die ras­sis­ti­sche Moti­va­tion der Verfolgung der Sin­ti und Ro­ma durch die National­sozia­lis­ten ne­gier­te, die be­trof­fe­ne Be­völ­ke­rungs­gruppe er­neut pau­schal dis­kri­mi­nier­te und den recht­su­chen­den Opfern Entschädigung ver­sagte. Der Auf­arbei­tung dieser – 60 Jah­re zurück­lie­gen­den – Ver­gan­gen­heit dien­te das vom Bundesgerichtshof und dem Zentralrat Deut­scher Sinti und Roma ge­mein­sam ver­an­stal­te­te Sym­po­sium.“

Die Broschüre kann über den Zentralrat Deutscher Sinti und Roma kos­ten­frei be­stellt wer­den und wird auf der Internet­seite des Zentral­rats in Kürze auch elektro­nisch zum Down­load zur Ver­fü­gung stehen.

(Text: Zentralrat)

Siehe auch:
Nachkriegsjustiz: das Schandurteil von 1956 (dROMa-Blog, 15.3.2015)
„Lästige Zigeuner“: Erlass gegen KZ-Überlebende (dROMa-Blog, 27.3.2015)

Als der BGH Unrecht sprach (Tagesschau.de, 17.2.2016)

Responses

  1. Interessante Links und Nachrichten 27.03.2017ff - Aleks Weltweit says:

    April 3rd, 2017 at 09:31 (#)

    [...] „„Doppeltes Unrecht – eine späte Entschuldigung“ Gemeinsame Publikation des deutschen Bundes­ge­richts­hofs und des Zentral­rats Deut­­scher Sin­ti und Roma“ http://www.roma-service.at/dromablog/?p=40037 [...]