Roma-KZ Lety: Protest gegen Schweinefarm

Juni 25th, 2017  |  Published in Geschichte & Gedenken

Roma-Protest vor der Schweinemastanlage auf dem ehemaligen Areal des KZ Lety (Foto: EGAM)Tschechien: Aktivisten fordern in Lety Beseitigung des Mast­betriebs

Einige Hundert Aktivisten haben am Samstag in Lety bei Písek in Süd­böhmen ge­for­dert, dass der Mast­betrieb be­sei­tigt wird, der sich am Ort be­fin­det, wo wäh­rend der national­sozia­lis­ti­schen Besatzung ein Kon­zentra­tions­lager für Roma stand. Der Prä­sident der „Euro­päi­schen anti­rassis­ti­schen Be­we­ging“ (EGAM, European Grass­roots Antiracist Move­ment) Benjamin Abtan er­klärte, dass die Firma AGPI, der die Schweine­mast gehört, keine EU-För­der­gelder be­kom­men darf. Die Be­sei­ti­gung der Schweine­mast würde seinen Worten zu­folge einige Mil­lio­nen Euro kos­ten. Nach Lety kam auch Justiz­minis­ter Robert Pelikán (Ano-Par­tei). Die Re­gie­rung von Bohuslav Sobotka (Sozial­demokraten) ließ zuvor ver­lauten, dass sie die Ver­hand­lun­gen mit den Eigen­tümern des Mast­betriebs zu einem erfolg­reichen Ende füh­ren möch­te. Das Kultur­minis­te­rium ließ ein Gutachten über den Wert des Grund­stücks, der Im­mo­bi­lien sowie der tech­ni­schen Aus­stat­tung des Mast­betriebs aus­ar­beiten.

(Text: Radio Praha)

Siehe auch:
Roma-Diskriminierung: Europarat rügt Prag, 5.11.2016
KZ Lety: Regierung will Schweinemast kaufen, 9.9.2016
Tschechiens Vizepremier verharmlost Roma-Holocaust, 4.9.2016
goEast: Produktionspreis für „JOŽKA“, 3.5.2016
UNO zu Schweinefarm in Roma-KZ Lety, 27.7.2013
Der Holocaust an den tschechischen Roma, 21.3.2012

Comments are closed.