Tschechien: Anklage nach Brandanschlag

August 16th, 2009  |  Published in Rassismus & Menschenrechte  |  1 Comment

Brandanschlag auf Roma-Familie, April 2009 (Foto: Romea)Vier Monate nach einem Brandanschlag auf eine Roma-Familie in Tschechien (siehe dROMA-Blog) sind vier Rechtsextreme verhaftet und angeklagt worden. Ihnen wird versuchter Mord mit rassistischen Motiven vorgeworfen. Das teilte die Staatsanwaltschaft am Freitag mit. Drei der vier Männer im Alter von circa 25 Jahren sollen Mitte April nach wochenlanger Planung zeitgleich drei Molotowcocktails in Fenster des Hauses im nordosttschechischen Vítkov geworfen haben, in dem die Familie schlief. Die zweijährige Tochter der Familie hatte durch den nächtlichen Brandanschlag an 80 Prozent ihres Körpers lebensgefährliche Verbrennungen erlitten und rang lange Zeit mit dem Tod. Laut Polizei zeigen sich einige der Beschuldigten geständig. Den Männern drohen bis zu 15 Jahre Haft. Die Tat hatte Tschechien tief bewegt. Die Regierung hatte daraufhin angekündigt, den Kampf gegen den Extremismus zu verstärken  (volksgruppen.orf.at)

Responses

  1. dROMa-Blog | Weblog zu Romathemen Nach Anschlag: Roma-Mädchen zu Hause :: says:

    Dezember 3rd, 2009 at 13:48 (#)

    [...] sagte der behandelnde Arzt Michal Kadlcik. Im August wurden vier Rechtsextreme festgenommen (dROMa-Blog) und wegen versuchten Mordes an Familie Siváková angeklagt. Der Anschlag hatte Tschechien tief [...]