Aktion: Keine Abschiebungen ins Elend!

Mai 26th, 2010  |  Published in Politik, Rassismus & Menschenrechte  |  1 Comment

Aktion 302 in Münster: Rettet eure Nachbarn!Im April 2010 wurde ein sogenanntes Rückübernahmeabkommen zwischen Deutschland und dem Kosovo unterzeichnet. Minderheiten wie Roma und Ashkali droht die Abschiebung in Elend und Unsicherheit. Die Flüchtlingsorganisation Pro Asyl hat daher eine Internet-Aktion gegen die Abschiebung von Kosovo-Roma gestartet: Die Innenminister und -senatoren aller deutschen Bundesländer sollen für eine humanitäre Regelung zugunsten der geduldeten Roma gewonnen werden. Wir geben im Folgenden den Wortlaut des Appells von Pro Asyl wieder (die Seite der E-Mail-Aktion finden Sie hier):

Sehr geehrte Minister und Senatoren,
wir fordern Sie auf, Abschiebungen in den Kosovo umgehend einzustellen! Rund 10.000 Roma und Angehörige anderer Minderheiten sind von Abschiebung bedroht. Es ist geplant, jährlich bis zu 2.500 Menschen in den Kosovo abzuschieben. Die UNMIK hat in den letzten Jahren aus guten Gründen Abschiebungen von Minderheiten in den Kosovo untersagt. Die Gründe bestehen auch heute noch. Roma erwartet buchstäblich ein Leben am Rande der Müllkippe – wie z.B. in den kontaminierten Lagern Cesmin Lug und Osterode bei Mitrovica. Diskriminierung und Ablehnung schlägt ihnen entgegen. Ihre Häuser sind zerstört oder längst von Albanern in Besitz genommen. Der Zugang zu Arbeit, Bildung, sozialen Einrichtungen und gesundheitlicher Versorgung bleibt ihnen trotz gegenteiligen offiziellen Bekundungen weitgehend versperrt. Ihre in Deutschland geborenen Kinder können sich weder auf albanisch noch serbisch verständigen und finden dort keine Lebensperspektive. Deswegen bitten wir Sie eindringlich, Ihre humanitäre Verantwortung gegenüber den betroffenen Menschen ernst zu nehmen. Die Abschiebungen müssen sofort gestoppt werden! Schaffen sie eine wirksame Bleiberechtsregelung!

Responses

  1. AntiDeportation says:

    Mai 26th, 2010 at 14:09 (#)

    Hiermit unterstütze ich diese Aktion. Keine Deportation von Roma – Flüchtlingen in den Kosovo.