HEUTE: „Romani Music made in Austria“

Februar 21st, 2019  |  Published in Ehrungen & Nachrufe, Musik, Veranstaltungen & Ausstellungen

Rusza Nikolic-LakatosIm Wiener Porgy & Bess wird am 21. Febru­ar erst­mals der „Ruzsa Niko­lić-La­ka­tos-Preis“ ver­lie­hen – ein Abend mit einer ge­ball­ten La­dung „Ro­ma­ni Music made in Austria“

2011 wurden die Lieder der Lovara-Roma als im­mate­riel­les Kultur­gut der UNESCO national an­er­kannt. Die 1945 gebo­re­ne Ruzsa Nikolić-Lakatos zählt zu den welt­weit be­kann­tes­ten Sängerin­nen der Lovara-Musik. Ruzsa Ni­ko­lić-La­katos ist seit Jahren inter­natio­nal eine „Botschafterin“ der Roma-Musik. Sie steht für mehr als Musik – näm­lich für Vielfalt, To­le­ranz und Frauen­power.

Nun wird ihr für ihre Verdienste der „Rusza Niko­lić-La­ka­tos-Preis“ ge­wid­met und ver­liehen. Der Preis soll in der Zu­kunft regel­mäßig an Künst­lerin­nen und Künst­ler aus der Roma- und Sinti-Community ver­geben wer­den, die sich be­son­ders um den Erhalt der Sprache Romanes in ihrer Kunst be­mü­hen. Durch­ge­führt wird diese Ver­anstal­tung im Rah­men des „Ceija Stojka Art Project“, das an die­sem Abend seinen Be­ginn feiert. Das Projekt bevschäf­tigt sich ein Jahr lang mit dem Erhalt und der Ver­mitt­lung von Kunst, Literatur und his­tori­schen Doku­men­ten der Roma-Com­mu­nity – im Spe­ziel­len jenen der Künst­le­rin Ceija Stojka.

Die „Rusza Nikolić-Lakatos Band“ feat. Christian Hinterhauser lässt die tanz­bare Musik der Preis­trä­gerin hoch­leben. „Amenza Ketane“ unter­hält mit den ver­ton­ten Ge­dichten der Zeit­zeu­gin Ceija Stojka. Die Band „Kalo Nipo“ prä­sen­tiert mit Sänger Samuel Mago große Bal­laden und zeit­lo­sen Groove. Nancy Black prä­sen­tiert progres­siven Rap aus ihrem ge­rade er­schie­ne­nen Album „Love Revolution“, der zum mit­wippen und mit­denken an­regt.

Programm:

An diesem Abend treffen die traditionellen, emo­tio­na­len Roma-Lieder auf mo­der­nen Roma-Pop und Rap. Was alle Acts des Abends ver­bindet, ist die hand­ge­machte Qua­lität der authen­ti­schen Musik und die Sprache, in der sie per­formed wird: Romanes.

20:00 Uhr: Eröffnung mit Nuna Stojka & Gilda-Nancy Horvath
20:10 Uhr: Verleihung des „Ruzsa Nikolić-Lakatos-Preises“ mit Lau­da­tio von Dr. Maria Walcher & Dr. Ursula Hemetek
20:20 bis 22:20 Uhr: Konzert „Romani Music made in Austria“ mit „Ruzsa Nikolić-Lakatos Band“ feat. Christian Hin­ter­hau­ser, Amenza Ketane unter der Lei­tung von Hojda Stojka, Kalo Nipo feat. Samuel Mago, Nancy Black, Shireen Lakatos (tbc.), Edi Mayr, Horst Mayr, Marvin u.a.
ab 22:00 Uhr: After-Show-Party mit Feelgood-Sounds & Romani Music by DJ Peter Black

Tickets: Freie Sitzplatzwahl € 20,00

Eine Veranstaltung, gefördert vom Bundeskanzler­amt Österreich, or­ga­ni­siert vom Verein Lovara-Roma Öster­reich im Rah­men des „Ceija Stojka Art Pro­ject“ in Zu­sam­men­arbeit mit der UNESCO-Kom­mis­sion Öster­reich sowie der Uni­ver­si­tät für Musik und Dar­stel­lende Kunst – Ins­titut für Volks­musik­forschung und Ethno­musiko­logie.

(Text: Porgy & Bess)

Comments are closed.