Literaturnobelpreisträger & ihre „Zigeuner“

Juli 8th, 2015  |  Published in Dokumente & Berichte, Literatur & Bücher, Wissenschaft  |  1 Comment

Literaturnobelpreisträger und ihre "Zigeuner" (Foto: Wikipedia)Deutsche Literaturnobelpreisträger und ihre „Zigeuner“

Manuskript des Vortrags von Prof. Dr. Wilhelm Solms
>>Download (pdf)

Der Germanist und Antiziganismusforscher Wilhelm Solms hat die Wer­ke der 13 deutsch­spra­chir­gen Literatur­nobel­preis­träger nach Passa­gen über Roma und Sinti durch­sucht. Bei neun ist er fün­dig ge­wor­den. Die Ergeb­nis­se stell­te er am 26. No­vem­ber 2013 im Doku­men­ta­tions- und Kultur­zentrum Deutscher Sinti und Roma in Heidel­berg vor. Nun hat das Zentrum den Vortrags­text auf sei­ner Website publi­ziert. Romani Rose schreibt in seinem Vor­wort:

(Der Vortragstext) zeigt ebenso anschau­lich wie ein­dring­lich auf, dass Feind- und Zerr­bilder vom „Zigeuner“ auch in die so­genann­te Hoch­kultur ein­ge­gan­gen sind: Deut­sche Literatur­nobel­preis­träger haben „Zigeu­ner“-Stereo­typen in ihren Werken auf­ge­grif­fen und damit zu ihrer Legi­ti­mierung und gesell­schaft­li­chen Ver­an­kerung beigetragen. Doch Wil­helm Solms wür­digt auch jene mit dem Nobelpreis aus­ge­zeich­ne­ten Auto­rin­nen und Autoren, die „Zigeu­ner“-Klischees kri­tisch hinter­fragen und ihrer sozia­len Funk­tion auf den Grund gehen.

(dROMa)

Responses

  1. de venta en venta 2 « Trippmadam says:

    August 8th, 2015 at 11:42 (#)

    [...] (früher: Antiziganismus) der gebildeten Stände hat der Germanist Prof. Dr. Wilhelm Solms einen Vortrag gehalten. Über Hassbürger und Meinungsfreiheit schreibt Heinrich Schmitz beim European. Was hält [...]