Podcast: Mehr Sprachen, mehr Potential

Juni 2nd, 2022  |  Published in Jugend & Bildung, Radio & TV

Podcast „Richtig und Falsch“: Mehr Sprachen, mehr Potential – Und welche Rolle die Schule dabei spielen kann, 21.3.2022

In dieser Podcast-Folge geht es um Mehrsprachigkeit. Österreich ist ein viel­spra­chiges Land. Das wird auch in der Schule deut­lich. Mehr als ein Viertel der Schü­ler*innen in Öster­reich, in Wien sogar mehr als die Hälfte, sprechen im Alltag nicht Deutsch. Damit muss in der Schule um­ge­gan­gen werden. Oft funk­tio­niert das gut und mehr Sprachen werden als Gewinn und nicht als Last ge­sehen. Aber: es hängt eben noch immer oft auch davon ab, WELCHE Sprachen die Zweit- oder Dritt­sprachen sind.

Was bedeutet es, Jugendliche in ihrer sprachli­chen Reali­tät ab­zu­holen? Wie gehen Lehrkräfte mit Mehr­sprachigkeit in der Klasse um? Wie ge­lingt ein res­sour­cen­orien­tier­ter Zugang, der die Kom­petenzen der Schüler*in­nen schätzt und nutzbar macht? Und wie kann die gesell­schaftliche Kontro­verse rund um Deutsch­förder­klas­sen & Co in der Politi­schen Bildung be­ar­bei­tet werden?

Ambra Schuster im Gespräch mit:

  • Sihaam Abdillahi (ehemalige Schulsprecherin und Matu­ran­tin der AHS Gerin­ger­gasse, Wien)
  • Ali Dönmez (Logopäde für Deutsch als Fremd- und Zweit­sprache)
  • Gabriele Lener (Direktorin der Volksschule Vereins­gasse, Wien)
  • Mehmet Tankir ( Referent für Diversität an der Päda­go­gi­schen Hoch­schule Wien und Leh­rer an der Praxis­mit­tel­schule, Wien)

Der Podcast „Richtig und Falsch“ ist eine Kooperation von Zentrum Polis – Politik ler­nen an der Schu­le, der Ar­bei­ter­kam­mer Wien und Demo­kra­tie21.

(Text und Beitrag: Demokratie21.at)

Comments are closed.