dROMa 65: „Nachbarn / Nochbertscha“

Mai 16th, 2022  |  Published in dROMa (Magazin)

dROMa 65, Frühling/Terno linaj 2022: Themenheft Nachbarn | Temakeri heftlina Nochbertscha (Coverporträt: Mihaela Drăgan, Foto: Nihad Nino Pušija) Themenheft „Nachbarn“ | Temakeri heftlina „Nochbertscha“

Download (PDF) | Inhalt

Unter dem Heftmotto „Nachbarn“ blicken wir wieder einmal über die Grenzen. Zuerst nach Budapest, wo sich in den letzten Jahren das Theater­festival „Roma Heroes“ etabliert hat. János Róbert Orsós hat einige der Stücke für uns analy­siert. Vinko Cener hat sich mit der sloweni­schen Romni und Lin­guistin Samanta Baranja über die Situa­tion des Romani in Slowenien unter­halten und dabei so manche Paral­lele zum Burgenland ent­deckt. Der tra­gische Tod von Stanislav Tomáš, der in Tschechien bei einem Polizei­einsatz ums Leben kam, jährt sich dem­nächst zum ers­ten Mal. Roman Urbaner hat nach­ge­fragt, was aus den Er­mittlun­gen wurde. Um es kurz zu machen: nichts – im März wurde die Akte ge­schlos­sen. Im dROMa-Gespräch stellt Ihnen Emme­rich Gärt­ner-Hor­vath dann noch ein Jahr­hundert­vorhaben vor – das „Haus der Volks­gruppen“, das in Oberwart ent­stehen und als Leucht­turm­pro­jekt sogar über die Grenzen aus­strahlen soll. Mit dabei: der Verein Roma-Service. Und als Schluss­punkt haben wir ein frühes Gedicht des ungari­schen Rom und dROMa-Gast­autors Tamás Jónás aus Szombathely aus­ge­wählt, von dem gerade ein neuer Lyrik­band (mehr hier) er­schienen ist.

Telal o heftlinakero moto „nochber­tscha“ papal jefkar pedar o granici dikas. Ersch­tivar ande Budapest, kaj pe ando lejcti berscha o teateris­kero festivalo „Roma Heroes“ duach be­schar­tscha. O János Róbert Orsós amenge poar falati aun peske dikla. O Vinko Cener la slove­nitika Romnjaha taj lingujist­kijaha Samanta Baranja pedar i situa­cija le Roma­nistar andi Slovenija vaker­tscha taj pasche poar parale­ltscha uso Burgenland lakla. Akan bojd jek bersch hi, kada o bri­gaschno mulipe le Stanis­lav To­mášistar sina, savo andi Tsche­chija use jek and bescha­ripe le haren­ge­ren­dar pro ileto na­schaschta. O Roman Urbaner palal phutschla, so andar o ermit­li­niptscha ulo. Harne le te kerel: nischta – ando merc o akti tschapim ule. Ando dROMa-va­­keripe o Emmerich Gärtner-Horvath akor tu­menge o schel­ber­schen­gero keripe angle terdscha­rel – o „kher le flogos­kere grupnen­dar“, savo Erbate kerdo ol taj ojs ududano tur­miskero pro­jekto muguli pedar o granici pro udud te tschidel. Taj use hi: o farajn Roma-Service. Ojs kise­tini­peskero punkto jek aguni poesija le ungrike Romestar taj dROMa-khe­ro­da­schen­gere pisi­maschistar Tamás Jónás andar Szom­bathely ar ro­dijam, savestar akan jek nevi liri­kakeri kenva ari ali.

Anregende Lektüre wünscht Ihnen
Ihr Team von dROMa.

But voja uso genipe kivaninen tumenge
tumare dschene andar dROMa.

(dROMa)

Comments are closed.