RomArchive gewinnt Grimme-Preis

Juni 29th, 2020  |  Published in Ehrungen & Nachrufe, Einrichtungen, Internet & Blogothek

Preisverleihung der Grimme Online Awards 2020 in Deutschland RomArchive, das digitale Archiv der Sinti und Roma, hat den re­nom­mier­ten „Grim­me On­line Award“ in der Ka­te­go­rie „Wis­sen und Bil­dung“ ge­won­nen. Die Preis­ver­lei­hung fand auf­grund der Co­ro­na-Pan­de­mie di­gi­tal statt …

Romani Rose, der Vorsitzende des Dokumentations- und Kultur­zentrums Deut­scher Sinti und Roma, dankt der Jury des „Grimme Online Award“ für die Ver­lei­hung dieses renom­mier­ten Prei­ses. „Der Preis trägt dazu bei, die über 600-jäh­rigen kultu­rellen und künst­le­rischen Leis­tungen der Sinti und Roma in den Be­reichen der bildenden und dar­stel­len­den Kunst, Musik sowie Literatur in ihren Heimat­ländern und ihren gro­ßen Ein­fluss auf die euro­päi­sche Kultur­geschichte sicht­bar zu ma­chen“, so Rose.

Mit dem „Grimme Online Award“ in der Kategorie „Wissen und Bildung“ wer­den Ver­mitt­lungs­an­ge­bote aus­ge­zeich­net, die für die All­gemein­heit rele­vante Inhalte zur Ver­fügung stellen und der gesell­schaft­li­chen Bildung, Beratung und Auf­klärung die­nen. Das RomAr­chive ist seit Januar 2019 online und steht seit einem Jahr unter der Träger­schaft des Do­ku­men­ta­tions- und Kul­tur­zentrums Deutscher Sinti und Roma. Mit dem Online­archiv wur­de eine im Internet welt­weit zu­gäng­liche, ver­lässliche Wissens­quelle ge­schaffen, die Stereo­typen und Vor­urteilen mit Fakten be­gegnet. Die auf stän­digen Zuwachs an­gelegte Samm­lung des Archivs spiegelt die enor­me Bandbreite und Diver­sität von kulturel­len Identitäten und na­tiona­len Er­rungen­schaften wider. Der Reichtum einer jahr­hun­derte­alten und bis in die Gegen­wart überaus leben­digen und viel­seitigen künst­leri­schen und kulturellen Pro­duktion wird hier erst­mals in diesem Um­fang öf­fent­lich sichtbar.

Romani Rose dankt weiterhin der Kulturstiftung des Bundes und der Bun­des­zentrale für politi­sche Bildung, die die Ent­ste­hung des RomAr­chive finan­ziell unter­stützt und ge­för­dert haben.

Das RomArchive ist unter folgendem Link erreichbar: www.romarchive.eu

(Text: Hagalil)

Comments are closed.