Italien will Roma registrieren

Juni 19th, 2018  |  Published in Politik, Radio & TV, Rassismus & Menschenrechte  |  2 Comments

Roma-Camp in Rom (Foto: Ö1)Italiens neuer Innenminister Salvini von der Lega Nord will Roma zählen lassen

Radio Dreyeckland | Focus Europa, 19.6.2018

Ganz nach dem Geschmack seiner rechtsradikalen Partei hat der italie­ni­sche Innen­minis­ter Matteo Salvini an­ge­kün­digt, eine Zählung der im Land leben­den Sinti und Roma durch­führen las­sen zu wol­len. Salvini er­klärte, er wolle wis­sen, „wer, wie und wie viele sie sind“. Eine Zäh­lung er­mög­liche zudem die Ausweisung sich ille­gal im Land be­find­li­cher Aus­länder. Die­jeni­gen mit italieni­schem Pass müsse man, so Salvini wei­ter, „unglück­licher­weise be­halten“.

Salvini behauptete nach vehementer Kritik in der Presse zu­dem, es gehe ja gar nicht um Dis­krimi­nie­rung einzel­ner An­gehöri­ger der Roma-Min­der­heit. Statt­dessen griff er auf das Stereotyp der steh­len­den Roma zurück und be­haup­tete, er wolle sich um die Kinder kümmern, die von ihren Familien zum Klauen ge­zwun­gen würden. Ob die An­kün­di­gung nicht vor allem die Stim­mung gegen die Minder­heit an­heizen will, ohne über­haupt durch­setz­bar zu sein, ist offen. (Anm. d. dROMa-Red.: Bereits 2008 scheiterte ein solcher Vorstoß an internationalen Protesten.) Volks­zählungen auf­grund der Ethnie seien in Italien nicht er­laubt, er­läu­terte Carlo Stasolla, Prä­si­dent der Associazione 21 Luglio, die sich für die Rechte der Sinti und Roma ein­setzt, dem Minister. Ein sol­cher Zensus auf­grund einer ethni­schen oder religiö­sen Zu­gehörig­keit zitiert zu­dem die faschisti­sche Ver­gan­gen­heit Italiens, in dem es unter Mussolini eben­falls zur Zählung der italie­ni­schen Jüdin­nen und Juden kam.

(Text: rdl.de)

Responses

  1. dROMa-Blog | Weblog zu Roma-Themen | Anmerkungen zu Italiens Roma-Register says:

    Juni 19th, 2018 at 12:41 (#)

    [...] Kampagnen gegen Roma zu punkten versucht, hat angekündigt, die Roma-Population im Land in einer separaten Datenbank zu erfassen. Schon wieder. Denn schon vor zehn Jahren plante Berlusconis Innenminister Roberto Maroni (Lega [...]

  2. dROMa-Blog | Weblog zu Roma-Themen | „Wir haben uns daran ge­wöhnt“ says:

    Juli 11th, 2018 at 12:10 (#)

    [...] von Karl-Markus Gauß in der Süd­deut­schen Zeitung am 30.6.2018 Warum ist Salvinis Vor­stoß im All­tag der euro­päi­schen Debat­ten als nicht ganz ernst ge­meinter rheto­ri­scher [...]