Bulgarien: Bombenattentat auf Roma-Partei

Juni 29th, 2012  |  Published in Politik, Rassismus & Menschenrechte

Bei einem Bombenanschlag auf das Büro der Roma-Partei Euroroma in der 27.000 Einwohner zählenden südwestbulgarischen Stadt Sandanski ist heute um etwa sechs Uhr morgens ein 59-jähriger Rom schwer verletzt worden. Laut Mitteilung der Polizei explodierte der Sprengsatz, als der Mann das direkt vor dem Parteisitz in einer tagsüber sehr belebten Gegend deponierte Paket aufheben wollte. Dem Mann wurde durch die Explosion ein Arm abgerissen. Bei dem Opfer handelt es sich um Malin Iliev, der ersten Meldungen zufolge bei den letzten Lokalwahlen für die seit 1998 bestehende Partei der Roma-Volksgruppe kandidiert hatte.

Die Ermittlungen der Polizei laufen gerade erst an; dennoch beeilte sich der bulgarische Innenminister Tsvetan Tsvetanov noch am Vormittag mit der öffentlichen Stellungnahme, dass es sich um kein politisch motiviertes Verbrechen, sondern um eine „rein kriminelle Tat“ handle.

(dROMa-Red.)

Comments are closed.