♫ „Kelushka“ von Mitsoura

Mai 13th, 2010  |  Published in Musik  |  1 Comment

Und auch so kann Roma-Musik heute klingen: „Kelushka“, ein YouTube-Video von einem Auftritt der Budapester Band Mitsoura. Leider wird der Song  schon auf halber Strecke unsanft abgewürgt, in voller Länge zu hören ist er aber hier. Die Gruppe rund um die Romni Monika (Mitsou) Miczura (früher u.a. bei „Ando Drom“) hat ihre zweite CD „Dura Dura Dura“ als musikalische Reise von Asien nach Europa konzipiert – entlang der historischen Routen, die die Roma von Indien über den Balkan nach Mittel- und Westeuropa geführt haben. Der unorthodoxe, für neue Einflüsse offene Umgang mit der eigenen musikalischen Tradition gehört zu den Charakteristika der Roma-Musik. Als programmatische Selbstbeschreibung klingt das auf der Mitsoura-Website dann so: 

Mitsoura is able to successfully integrate the music of the Carpathian Roma musical tradition into a progressive musical environment of different electronic, rythmical and ethnic structures. This mixture results in a uniquely new style and sound that turns masses of young people’s attention to the values of Roma culture. The second CD of the band Dura Dura Dura takes the listener to a musical journey which leads through the ancient routes of the Gypsy diaspora from Asia to Europe. There are songs from Rajasthan, Egypt, the Balkans and Hungary. In the same time the band uses its artistic freedom to handle these beautiful melodies not as traditional songs in a traditional musical approach: their unique arrangements of Indian percussion, various Balkan strings and winds, Hungarian cimbalom and the processed eletronic basis of the whole, create a magical soundscape around these songs.

Responses

  1. Tweets that mention dROMa-Blog | Weblog zu Romathemen „Keluska“ von Mitsoura :: -- Topsy.com says:

    Mai 13th, 2010 at 09:58 (#)

    [...] This post was mentioned on Twitter by Roma-Service. Roma-Service said: Und auch so kann #Roma-Musik heute klingen: „Keluska“ von #Mitsoura aus Budapest (Video). http://bit.ly/cYNJRr #Musik #Ungarn [...]