Servus Del tuha (Februar 2019)

März 13th, 2019  |  Published in Radio & TV

ORF 2 Burgenland - Volksgruppenmagazin Servus Del tuhaServus | Szia | Zdravo | Del tuha
ORF 2 Burgenland, 10. Februar 2018
>>On Demand

Gedenkfeier in Oberwart Das Südburgenland war geschichtlich oft Zeuge vieler trauriger Ereignisse. In der Nacht auf den 5. Februar 1995 starben Josef Simon, Peter Sarközi, Karl Horvath und Erwin Horvath aus der Oberwarter Roma-Siedlung, als sie eine Tafel mit der rassistischen Aufschrift „Roma zurück nach Indien“ entfernen wollten. Dahinter hatte sich eine heimtückische Sprengfalle des rechtsextremen Briefbombenbauers Franz Fuchs verborgen. Mit einer Gedenkfeier wurde in der burgenländischen Gemeinde der Opfer gedacht.

Jugend Die Volksgruppe der Roma ist ein prägender Teil der österreichi­schen Ge­sell­schaft. Vor allem in der jungen Generation finden sich zahlreiche Talente, die große Erfolge verzeichnen, Pionierarbeit leisten und ihre Stimmen erheben. In der neuen Serie „Der (un)sichtbare Ton trägt die Identität“ geben wir Ihnen kurze Einblicke in die Arbeit dieser jungen Roma und Romnja. Den Auftakt machen hierbei Vesna Niklolić, Audio Content Director, und der Rapper Marvin Horvath aus Floridsdorf.

Roma-Ball 2019 und die Historie Mitte Jänner fand der traditionelle Roma-Ball in Unterwart statt, ein jährlicher kultureller Fixpunkt, und dies seit nun beinahe 30 Jahren. Schon seit 1990, noch vor der Anerkennung der Roma als Volksgruppe, begann man damit, den Roma-Ball, wie man in heute kennt, zu organisieren. Ein Blick in die Vergangenheit, die diesjährige feierliche Nacht begleitend.

Projekt ROMABIZ gestartet Anfang September wurde das grenzüberschreitende Projekt „ROMABIZ – Österreich, Ungarn“ gestartet. Das Interreg-Projekt soll die Innovations- und Wettbewerbsfähigkeit von Unternehmen von Roma und Sinti steigern und somit ihr wirtschaftliches Überleben sichern. Ende Jänner stellten die Vertreter vom BFI Burgenland gemeinsam mit den Projektpartnern aus Ungarn das neue Projekt im Oberwarter OHO vor.

(Text: volksgruppen.orf.at)

Comments are closed.