Akademie Graz – Das Leben der Roma

Dezember 3rd, 2017  |  Published in Radijo Erba, Veranstaltungen & Ausstellungen

Radijo ErbaRadijo Erba & TV Erba
Medienworkshop von Roma-Service & Karika
Ein Beitrag von Adolf Gussak

Akademija Gereci – O dschivipe le Romendar

Am 7. November 2017 fand die Ausstellungspräsenta­tion „Take a look into my life“ in der Gra­zer Aka­de­mie statt. Im Rah­men dieser Er­öff­nung gab es eine Podiums­dis­kus­sion, bei der einige Roma­vertreter an­we­send waren. 2015 en­dete die Roma-Dekade, die sich wesent­li­che Ver­bes­se­run­gen der Lebens­bedin­gun­gen von Roma in Europa zum Ziel ge­setzt hatte. Es wurde über ver­schie­dene Roma-Projekte und Projekt­politik ge­spro­chen. Auch er­wähnt wurden die Heraus­forde­run­gen, denen die Volks­gruppen­ange­hö­rigen in der Arbeitswelt ge­gen­über­stehen. Es dis­ku­tier­ten: Emmerich Gärtner-Horvath vom Verein Roma-Service und Vor­sitzen­der des Volks­grup­pen­bei­rates der Roma, Michael Teichmann, Pro­jekt­leiter von Zorrom, und Tina Friedreich, slo­we­ni­sche Romni und eben­falls Mit­arbei­te­rin beim Pro­jekt Zorrom. Auch am Podium war die Lei­te­rin der Aka­demie Graz, Astrid Kury. Es kamen auch Zu­hörer aus dem Pub­likum zu Wort. Bei der Aus­stellung gibt es elf Poster, die die „wich­tigs­ten Wörter“ der Roma be­in­halten.

Ando 7to novemberi 2017 i artschijipeskeri presenta­ci­ja „Take a look into my life“ andi Aka­de­mi­ja Gereci sina. Ando keri­pe le pradi­pestar jek po­dijuma­keri disku­sija dija, kaj Romen­gere fatre­ter­tscha use sina. 2015 i Romen­geri dekada kise­tin­tscha, savi peske o feder keri­pe le dschivi­pes­kere situa­ci­jen­dar le Romen­dar andi Europa uso cil beschar­tscha. Pedar min­den­feli­tike Ro­men­gere projekti taj pedar pro­jek­tos­keri politik va­kerdo ulo. Te o butja aun va­kerde ule, sa­venge o flogos­kere grupna­kere dschene ando but­jakero them prik terdschon. Adala dschene diskutirinde: O Emmerich Gärtner-Horvath andar o farajn Roma-Service taj angle­be­scha­schi le flogos­kere grup­na­kere bajro­tis­tar le Ro­men­dar, o Michael Teichmann, pro­jek­tos­kero schero an­dar Zorrom, taj i Tina Friedreich, slo­wenitiki Romni taj but­schasch­kija ando pro­jekto Zorrom. Te upro po­dijum sina o schero la Akade­mi­jatar Gereci, i Astrid Kury. Te khe­ro­dasch­tscha adale mula­tintscha­gostar uso alav ale. Uso art­schi­jipe deschu­jek kipi del, save o „lek bari­kane­der alava“ le Ro­men­dar sikan.

(Jek keripe le Adolf Gussakistar)

Leave a Response