„Roma“/„Sinti“ versus „Zigeuner“

August 20th, 2014  |  Published in Allgemeines, Literatur & Bücher

Häufigkeitsverteilung in Büchern (1968 bis 2008)
Häufigkeitsverteilung an Gesamtnennungen

—Roma, Sinti —Zigeuner Zigeuner“

Das Wort Zigeuner geriet in den letzten Jahr­zehnten gehörig in Verruf. Als Fremdbezeichnung, der ein jahr­hun­derte­alter Ballast von rassis­ti­schen und exo­ti­sie­ren­den Konno­tationen anhaftet, wurde es all­mäh­lich von Roma bzw. Sinti verdrängt. Eine Suche im Text­korpus aller von Google ein­gescann­ten deutsch­spra­chi­gen Bücher ermög­licht es, diese Ent­wicklung (Stand 2008) auch grafisch dar­zustel­len. Das Ergeb­nis ist ein­deu­tig: Schon vor rund zwan­zig Jahren haben demnach die Bezeich­nun­gen Roma bzw. Sinti dem herkömmlichen Zigeuner den Rang ab­ge­laufen. Die Häufig­keit von Zigeuner ist um gut zwei Drittel gesunken – viele dieser Tref­fer aus jün­ge­rer Zeit gehen zu­dem auf (geschichts)wis­sen­schaft­liche Darstel­lungen zurück. Die Bezeich­nungen Roma bzw. Sinti hin­ge­gen, die der breiteren Öffent­lich­keit noch bis in die 1980er Jahre nahe­­zu un­be­­kannt waren, wurden zuletzt rund doppelt so oft be­nützt wie die von den meis­ten Betrof­fenen als abwer­tend empfun­de­ne Fremd­be­zeichnung.

Suche via Google Ngram Viewer (Zeitraum: 1968 bis 2008, Smoothing: 1).

Um insbesondere beim Suchbegriff „Roma“ verzerrende Ergebnisse (die sich etwa auf die Stadt Rom beziehen) weit­ge­hend auszu­schließen, wur­de in Kom­bina­tion mit dem Artikel „die“ nach der Plural­form gesucht.

(Roman Urbaner / dROMa)

Siehe auch: Sinkflug zweier Wörter („Neger“ und „Zigeuner“)

Comments are closed.