Rumänien: Leben bei der Kläranlage (Video)

Oktober 23rd, 2010  |  Published in Radio & TV, Rassismus & Menschenrechte  |  1 Comment

Der Fall der Roma von Miercurea Ciuc steht beispielhaft für die andauernde Diskriminierung und Ausgrenzung der Roma in Rumänien. 2004 vertrieben die Behörden von Miercurea Ciuc in Zentralrumänien mehr als 100 Roma aus dem Stadtzentrum und siedelten sie außerhalb der Stadt wieder an – in Metallcontainern und in unmittelbarer Nähe einer Kläranlage. Obwohl die Umsiedlung nur eine vorübergehende Notlösung sein sollte, lebt ein Großteil der Familien jetzt, sechs Jahre später, noch immer unter extrem bedenklichen Bedingungen. Der hier präsentierte Videobeitrag wurde von der Menschenrechts-NGO Amnesty International auf ihrem Youtube-Kanal veröffentlicht. Weitere Informationen finden Sie hier oder hier.

This news video highlights the need for the Government of Romania and relevant local authorities to urgently address the violations of the right to adequate housing of approximately 75 Roma, including families with children, who were resettled by the local authorities next to a sewage treatment plant in Miercurea Ciuc, in central Romania. Their housing and living conditions are inadequate and do not comply with international standards. The approaching winter, during which the temperature in Miercurea Ciuc can be below -25 °C, is a reminder of the need for an alternative site to be found without further delays. (Amnesty International)

Responses

  1. Roma, Zigeuner, Krähen: Nachrichten über den “zivilisierten Rassismus” | says:

    August 5th, 2011 at 10:53 (#)

    [...] 23.10.2010 Rumänien: Leben bei der Kläranlage (Video) “Der Fall der Roma von Miercurea Ciuc steht beispielhaft für die andauernde Diskriminierung [...]